Berichte


Beitrag vom 24.11.2013
Fanfarenzug Ausflug 2013 (Garmisch-Patenkirchen)

Unser Ausflug war dieses Jahr mal wieder ein Mehrtägiger und fand vom 11.-13.10.2013 statt. Mit 3 gemieteten Transportern haben wir uns auf große Fahrt begeben. Freitags um 14.00 Uhr gings los. Treffpunkt war das Feuerwehrgerätehaus in Sternenfels. Anfangs meinte es der Wettergott nicht so gut mit uns. Unter Regenschauer sammelten wir noch die letzten Mitreisenden in Illingen ein, um dann direkt auf die A8 Richtung Stuttgart/Ulm zu starten. Nach Ulm fuhren wir auf die A7 Richtung Kempten/Füssen, wo wir dann bei Füssen die Grenze zu Österreich passierten. Umrahmt von schneebedeckten Wiesen, Feldern und hohen Bergen führte unsere Fahrt weiter, vorbei am schönen Plansee. Kurz darauf überquerten wir wieder die Grenze zu Deutschland und kamen, nach einer langen und anstrengenden Fahrt, endlich an unserem Hotel „Vier Jahreszeiten“ im schönen Garmisch-Patenkirchen an. Noch bevor wir unsere Zimmer bezogen hieß es für uns, da waren wir uns alle einig, ABENDESSEN. Leckeres Dreigängemenü, Flädlesuppe, Schweinebraten mit Knödel und Wirsinggemüse und Nachtisch. Einige Unternehmungslustige trafen sich anschließend noch um Garmisch unsicher zu machen. Am nächsten Morgen sind wir aufgebrochen nach Hohenschwangau. Dort hatten wir eine Führung im schönen Schloss Neuschwanstein reserviert. Mit dem Shuttlebus sind wir vom Tal aus hoch zum Schloss gefahren. Zurückversetzt in die Zeit König Ludwigs konnten wir sehr viele Eindrücke und Interessantes aus der damaligen Zeit sammeln. Aufregend für Groß und Klein. Zu Fuß ging es danach wieder hinunter ins Tal zu unseren Fahrzeugen. Zum Glück hatten wir Lunchpakete dabei, sodass wir uns erst mal stärken konnten. Auf dem Rückweg legten wir in Füssen noch einen kurzen Stopp ein. Es stand für alle genügend Zeit zur freien Verfügung, die individuell (z.B. zum Shoppen) genutzt werden konnte. Nach ca. 1 Stunde Rückfahrt sind wir wieder in unserem Hotel in Garmisch angekommen. Beim Abendessen konnten wir dann den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Am Morgen des letzten Tages hieß es nach dem Frühstück erst mal Kofferpacken und Zimmer räumen. Nachdem wieder alles verstaut war führte unsere Fahrt nach Oberammergau. Eine Stadt, berühmt für die besonderen Holzschnitzereien. Dort haben wir die Innenstadt mit den kunstvoll verzierten Häusern besichtigt. Anschließend ging unsere Fahrt weiter nach Reutte. Dort sind wir mit der Seilbahn hoch auf den Hahnenkamm bis auf 1900m Höhe gefahren. Dementsprechend haben wir eine traumhafte Winterlandschaft vorgefunden. Das Panoramarestaurant lud zum Verweilen ein. Nachdem wir wieder im Tal ankamen machten wir uns dann auf den Heimweg. Nach einer langen Fahrt erreichten wir dann so gegen 18.00 Uhr Illingen, wo wir dann im „Steakhouse“ unseren gemeinsamen Abschluss hatten bevor es dann wieder für jeden nach Hause ging. Als Fazit können wir sagen, dass dieser Ausflug sehr gelungen war. Deshalb an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an unser Organisationsteam Carmen und Wolfgang. Ein Dankeschön auch an unsere Fahrer, die uns stets sicher und rasch von A nach B beförderten.

Zum Fotoalbum